Professionelle Produktfotografie

Je hochwertiger die Präsentation Ihres Produktes, umso besser lässt es sich verkaufen. Gute Produktfotos können hierzu einen wesentlichen Beitrag leisten und ich würde Ihnen hierbei gern helfen.

Steigern Sie Ihren Umsatz und Gewinn, indem Sie Ihr Produkt in das beste Licht setzen. Hierzu komme ich gern in Ihre Firma oder wir fotografieren in einer von Ihnen gewünschten Location. Außerdem steht Ihnen mein komplett ausgestattetes Fotostudio zur Verfügung.

Rufen Sie an oder schreiben Sie mir und ich erstelle Ihnen gern ein Angebot.

 

Ein hochwertiges Produktfoto vermittelt dem Endverbraucher einen guten Eindruck Ihres Produktes, gibt ein Qualitätsversprechen und bildet Vertrauen in die eigene Kaufentscheidung Ihres Kunden. Eine Produktbeschreibung unterstützt ein gutes Produktfoto natürlich. Jedoch als erstes Qualitätsmerkmal eines Artikels, der in einem Katalog, in einem Webshop oder durch Werbeanzeigen präsentiert wird, sagt ein professionelles Produktfoto sprichwörtlich „mehr als 1.000 Worte“.
Um ein Produkt perfekt in Szene zu setzen, muss ich mich als Produktfotograf in Ihre Kundenwünsche und Ihren potenziellen Endkonsumentenkreis hineinversetzen können. Ein ausführliches Gespräch vorab ist also Pflicht. Genaue Kenntnisse über Arten der Produktfotografie, wie zum Beispiel Packshots und freigestellte Fotos, Still Life, Food und Fashion sowie verschiedene Möglichkeiten ein Model mit Produkt abzubilden sind genauso wichtig, wie die passende Bildsprache, um eine Markenbotschaft zu transportieren.

Für ein Angebot benötige ich folgende Infos:

Welches Produkt soll fotografiert werden? Hierzu ist es günstig sie haben ein paar Beispielfotos, auf denen Ihr Produkt schon einmal fotografiert wurde (die Fotos müssen dabei nicht zwingend professionell sein), damit ich mir ein Bild von Ihrem Produkt und seiner Oberflächenbeschaffenheit machen kann und ich grob abschätzen kann, wie aufwändig das Shooting wird.

Wie soll das Produkt fotografiert werden? Hierbei ist es wichtig zu wissen, ob das Produkt eher technisch und sachlich fotografiert werden oder ob es emotional „in Szene“ gesetzt werden soll. Manchmal werden hierfür dann noch Requisiten benötigt, um dem Set hierfür eine gewisse Stimmung zu verleihen.

Wo können wir das Produkt fotografieren? Wenn das Produkt so groß ist, dass man es in einem Auto transportieren kann, dann nehme ich es gern mit in das Fotostudio, da hier schon die entsprechende Lichttechnik steht. Wenn Sie das anders wünschen oder Ihr Produkt so groß ist, dass es nicht möglich ist es unproblematisch zu transportieren (zum Beispiel bei Maschinenbaufotos) komme ich natürlich auch zu Ihnen in die Firma oder zu einem anderen von Ihnen gewünschten Ort.

Wann können wir fotografieren? Häufig werden Produkte erst sehr kurzfristig fertig und müssen dann schnell fotografiert werden, sodass es hilfreich ist eine Zeitvorstellung zu haben, ab wann das Produkt für ein Shooting zur Verfügung steht.

Wie viele Produktfotos möchten Sie haben und wie werden diese anschließend verwendet? Für Fotos gibt es viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten, z.B. für Onlineshops, Ihre Firmen-Webseite, für Social-Media-Auftritte oder auch für Druckerzeugnisse. Je nach Einsatzgebiet sollten die Fotos anders aufbereitet werden, da jeweils unterschiedliche Auflösungen benötigt werden.

Können wir „hintereinander weg“ fotografieren oder gibt es zwischendurch absehbare Verzögerungen? Zum Beispiel werden bei Maschinenbaufotos oder bei Industriefotografie manchmal während des Fotoshootings noch Umbauten vorgenommen, um noch eine zusätzliche Variante einer Maschine zu fotografieren.

Wie sollen die Fotos bearbeitet werden? Die Fotos werden normalerweise fertig von mir angeliefert, sodass Helligkeit, Kontraste, Farben etc. optimiert sind und eine Retusche erfolgt ist. Für die Retusche ist es wichtig zu wissen, wofür Sie die Fotos hinterher einsetzen, da ein Foto in geringer Auflösung für einen Onlineshop weniger retuschiert werden muss, als ein Foto für einen großformatigen Druck. Außerdem möchte ich wissen, ob eine Freistellung des Produktes gewünscht ist (sodass man hinterher den Fotohintergrund beliebig tauschen kann) und ob Sie einen künstlichen Schatten als separate Ebene wünschen.

Wann werden die fertigen Fotos benötigt? Dies hilft mir einzuschätzen, ob ich den Auftrag in der von Ihnen gewünschten Zeit realisieren kann und ob ich die Bildbearbeitung selbst übernehme oder einen externen Dienstleister hierfür beauftrage.

Dies hängt sehr von meinem Terminkalender ab. Sie sollten Ihr Fotoprojekt aber umso eher anfragen, je mehr Fotos sie benötigen und je eingeschränkter Ihre möglichen Termine sind.

Sehr gern. Gerade wenn wir das erste Mal miteinander arbeiten, ist das von Vorteil, da ich beim gemeinsamen fotografieren am besten herausfinden kann, wie Sie das Produkt fotografiert haben möchten. Wenn wir dann öfter miteinander gearbeitet haben, können Sie gern noch mit dabei sein, solange sich Ihre Vorstellungen nicht geändert und wir uns gut abgesprochen haben, reicht es, wenn Sie das Produkt einfach vorbeibringen oder per Post schicken bzw. ich in Ihrer Firma vorbei komme.

Durch die Möglichkeit, digitale Kameras mit einem Laptop oder bei Bedarf einem iMac zu verbinden, ist es unkompliziert Produktfotos direkt beim Entstehen auf wichtige Eigenschaften, wie Schärfe und Lichtverlauf zu prüfen. So kann viel Projektzeit gespart werden und das Risiko eines Nachshootings wird dabei ausgeschlossen.

Eine Mittelformatkamera hat gegenüber einer Kleinbildkamera (Canon, Nikon, etc.) vor allem einen deutlich höheren Dynamikumfang. Dadurch ist die Kamera in der Lage besonders hohe Kontraste optimal wiederzugeben und besonders weiche und gleichmäßige Verläufe sind hierdurch möglich. Durch die hohe Auflösung (50MP und im Rent bis zu 150MP) und dadurch, dass der Chip einer Mittelformat wesentlich mehr Fläche hat und die Objektive hochwertiger sind, ist eine besonders gute Detailzeichnung und eine überragende Farbwiedergabe möglich.

Der Nachteil, dass eine Mittelformatkamera keinen sehr schnellen Autofokus hat, spielt bei Produktfotoshootings keine Rolle, da sich das Produkt normalerweise nicht bewegt und die Kamera meist auf dem Stativ steht. Hingegen lassen sich mit einer Mittelformatkamera extrem schnelle Bewegungen um das Motiv herum (zum Beispiel Wasserspritzer) einfrieren, da eine kürzeste Blitzsynchronisationszeit von 1/1600 sec möglich ist.

Diese Frage ist pauschal nicht zu beantworten. Zum Beispiel ist der Aufwand für den Lichtbau, die Größe Ihres Produktes, der Umfang der gewünschten Bildbearbeitung und ob ich zu Ihnen mit der gesamten Lichttechnik anreise oder ob Sie bei mir im Fotostudio vorbei kommen mit ausschlaggebend für den Preis. Ebenso ist es günstig möglichst viele Produkte ähnlicher Art innerhalb eines Fotoshootings zu fotografieren, da dann die Zeiten für den Auf- und Abbau des Lichtes und eine eventuelle Anreise sich auf viele Fotos verteilen.

Das Produkt sollte in einem möglichst guten Zustand, ohne Kratzer, Dellen oder sonstigen Beschädigungen sein, da diese zu Mehraufwand führen und damit Mehrkosten nach sich ziehen können. Ebenso sollten eventuell vorhandene Etiketten oder Schriftzüge auf dem Produkt in einem einwandfreien Zustand sein. Schauen Sie in unser beider Interesse möglichst genau hin, wenn Sie das Produkt für das Fotoshooting aussuchen, da man bei einem Foto mit 50MP unter einem sehr brillanten Licht viele Dinge sehr gut sieht, welche einem auf dem ersten Blick mit dem schnellen Auge verborgen bleiben.

Bei Auftragserteilung sprechen wir ab, bis zu welchem Termin Sie die Fotos fertig bearbeitet brauchen. Wenn Sie die Fotos eilig benötigen, es sehr viele Fotos zu bearbeiten sind, die Fotobearbeitung umfangreich ist nehme ich einen externen Dienstleister in Anspruch, um Ihren Abgabetermin zu erfüllen.

Die Anlieferung erfolgt über einen Clouddienst, z.B. WeTransfer. Bei extrem großen Datenmengen liefere ich die Fotos als USB-Stick an.